ERFOLG durch PERSONALISIERTE Videos – Der Gamechanger im Online Video marketing

Heute schauen wir uns eines der relevantesten Themen im Bereich Online Video Marketing an. Die Rede ist von personalisiertem Video Content. Weltweit hat sich bei Marketern die Situation abgezeichnet, dass sich viele Bereiche des Marketings technologisch weiterentwickelt haben. Sparten wie Social Media Marketing, E-Mail Marketing und Co. sind nicht nur in den letzten Jahren entstanden, sondern haben sich auch selbst durchgehend weiterentwickelt und sind gewachsen. Nahezu überall war eine Entwicklung zu sehen. Ausgenommen Video. Video Marketing ist zwar nach wie vor die effizienteste Art und Weise online zu werben aber das Grundprodukt – also das Video an sich – hat sich in den letzten Jahren nicht wirklich weiterentwickelt. Die Devise bei Videos lautet: one to many – also eine Nachricht, eine Botschaft für alle. Natürlich gibt es im Bereich des Online Video Contents die Möglichkeit mehrere Videos für verschiedenen Zielgruppen zu produzieren und diese dann auch dementsprechend an die einzelnen Gruppierungen auszuspielen. Trotzdem bleibt der Grundmodus one to many erhalten, auch wenn man die Effizienz seiner Anzeigen um ein Vielfaches mit der vorhin angesprochenen Methode steigern kann.

Es ist also an der Zeit, dass sich auch das klassische Videoprodukt weiterentwickeln sollte und weiterentwickeln muss, damit es am Markt bestehen kann. Und in diesem Kontext kommen personalisierte Videos ins Spiel. Bei dieser Art von Videomarketing heißt es auf einmal nicht mehr one to many, sondern one to one. Je nach vorhandenen Daten eines Users bekommt dieser einen Film ausgespielt, der seinen Interessen entspricht. Wenn ich zum Beispiel weiß, dass Person X vor Kurzem nach einem neuen Laptop gesucht hat und ich von der gleichen Person weiß, dass diese im Bereich der Content Creation beruflich tätig ist, wird diese eine Werbeanzeige bekommen wo sie das entsprechende Produkt, also den Laptop sieht mit den Claim danach „Perfekt für Content Creation“. Die Daten, die von diesem User vorliegen speisen eine Software bzw. ein System, dass daraufhin automatisch ein Video generiert, welches auf die Interessen der Person zugeschnitten ist. Das geht natürlich nicht nur mit Bildern bzw. einzelnen Einstellungen. Mit dieser Art der Videoproduktion kann man einzelne Personen direkt – z.B. mit dem Vornamen – ansprechen. Man kann Bezug nehmen auf die Interessen der Person und sie nach Ihren Erfahrungen mit einem Produkt, welches sie vor Kurzem gekauft hat, fragen. Um es zusammenzufassen: Man kann als Marke mit einer einzelnen Person direkt und persönlich kommunizieren und so eine viel stärkere Beziehung mit dieser aufbauen, als es mit einem Standard-Imagefilm oder Werbespot jemals möglich wäre.

Ein weiterer Vorteil von personalized Video Content ist jener, dass die Videos in einer breiten Anzahl an Anwendungsmöglichkeiten Platz finden. Ihr könnt euren Kunden zum Beispiel in Form einer E-Mail-Marketing-Aktion eine E-Mail mit Video zukommen lassen. Und anstatt eines Videos in welcher der Empfänger der E-Mail nur eure Produkte mit Musik sieht bekommt dieser ein Video, das so ausschauen könnte: Hey Paul! Alles klar soweit? Wie gefällt dir dein neuer Laptop, den du vor zwei Wochen bei uns gekauft hast? Hoffentlich passt alles und du bist mit dem Gerät zufrieden. Apropos: Für Content Creator haben wir zu Zeit eine Aktion mit 50% aus sämtlichem Zubehör in unserem Online Shop. Schau doch mal rein und wenn du was brauchst, ruf uns einfach an.

Wie ihr sicher durch dieses kurze Beispiel mitbekommen habt, birgt diese Art des Video Marketings ein unglaubliches Potenzial. Anstatt einer Werbung bekomme ich eine persönliche Nachricht vom Chef einer Firma, der sich erkundigt wie es mir geht und ob ich mit einem gekauften Produkt zufrieden bin.

Wie funktioniert diese Art der Videoproduktion aber nun? Hier wird es relativ komplex, da für personalisierte Videos auch viel Content notwendig ist. Um personalisierte Videos zu machen, müsst ihr einige Dinge beachten und vor allem eine passende Software dafür finden. Die wichtigsten Punkte fasse ich euch hier zusammen:

PUNKT 1 – Planung ist alles

Gerade bei dieser Art von Videoproduktionen müsst ihr im Voraus alles gut planen. Entwickelt hierfür ein Konzept für ein Video, das aus allgemeinen Parts und individuellen Parts besteht. Ihr müsst darauf achten, dass die Message des Videos in den allgemeinen Parts so gut eingearbeitet ist, dass die individuellen Parts nicht zwingend notwendig sind, um die Kernaussage des Videos, sei es eine Information oder der Werbeinhalt zu verstehen. Die individuellen Teile sind quasi der nette Zusatz des Videos.

Kommen wir auf das Beispiel von vorhin zurück: Ich bekomme ein Video für einen Laptop. In diesem Fall würde das Video mit der Grußbotschaft also einem individuellen Part anfangen. Direkt darauf kommt eine Höflichkeitsfrage die ein allgemeiner Part ist und wieder darauf ein individueller Teil, der sich auf den letzten getätigten Kauf bezieht.

Wenn man das so weiterspinnt, kommt man nach und nach auf ein ganzes Video das personalisiert wirkt, wo aber in Wahrheit die Message immer ähnlich ist und nur direkte Ansprachen bzw. Interessen ausgetauscht werden. Ihr müsst also im Vorhinein mit einem Storyboard welches aus fixen und variablen Bestandteilen besteht alles durchplanen.

PUNKT 2 – Scriptet alles

Nach der Planung kommt die Aufnahme. Ihr solltet zu diesem Punkt schon exakt wissen, was ihr alles filmen müsst, um jede gewünschte Variante des Videos im Nachhinein zu bekommen. Nicht nur Bilder sollten minutiös genau vorausgeplant sein, sondern auch Einstellungen in denen gesprochen wird. Hier solltet ihr alles scripten, um ja nichts auszulassen oder zu vergessen. Ihr müsst schließlich sehr viele Aufnahmen in verschiedenen Varianten sehr oft durchspielen. Sei es bei den Namen oder auch Produkten, die im Video vorkommen können sollen. Ein Script hilft euch da weiter.

PUNKT 3 – Findet das passende Programm

In diesem Punkt muss man dazu sagen, dass diese Technologie bei uns noch lange nicht so verbreitet ist wie in den USA. Ihr solltet euch also für eure Zwecke die passende Software suchen, um dann auch effektiv mit personalisierten Videos arbeiten zu können. Als eine sehr komplexe und gute Software kann man hier Rocketium nennen. Im Prinzip macht diese Software dann nichts anderes als für euch die Videos zu schneiden, wenn ihr im Voraus definiert wie das passieren soll. Sobald dieses System dann mit Daten gefüttert wird, die ihr vorher in Parametern festgelegt habt werden die ersten Videos generiert.

PUNKT 4 – Definiert den Anwendungsbereich

Ihr solltet euch im Voraus auch darüber Gedanken machen, wo und in welcher Form dieses Video dann ausgespielt werden soll. Nicht jede Plattform oder jeder Anwendungsbereich unterstützt personalized Video Content. Darauf solltet ihr also unbedingt achten.

Wie ihr seht, ist dieses Thema sehr komplex, aber auch sehr spannend, da es die Zukunft im Bereich des Video Marketings sein wird und irgendwann, wenn die Technik dann auch soweit ist, wird es möglich sein mit adaptivem Video Content solche Videos live zusammenschneiden zu können und das ohne Verzögerung. Was also zur Zeit noch 10 verschiedene Werbeanzeigen für zehn verschiedene Zielgruppen sind, wird bald eine Anzeige für eine Person sein. Bis dahin müssen wir abseits davon mit personalisierten Videos arbeiten.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag einen interessanten ersten Einblick in ein Thema geben, welches mich und uns alle noch länger beschäftigen wird. Falls ihr Fragen habt oder Anregungen zu diesem Thema mit anderen teilen möchtet, hinterlasst ein Kommentar.

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und Reaktionen zu diesem Beitrag.

Wir lesen oder sehen uns nächste Woche. Bis dahin: LG und eine erfolgreiche Woche!


Jede Woche neue Beiträge! Trends, Tipps und Background Wissen rund um das Thema Online Video Content! Das alles und einiges mehr gibt’s ab sofort auf diesem Blog! Mein Name ist Paul Kalcher und ich bin Teil der Grazer Medienproduktion Penta Media! Wir produzieren Online Video Content für Werbe- und Kommunikationszwecke für unsere Firmenkunden und in folgendem Blog bekommt ihr jede Woche Tipps, Trends und Background Wissen rund um das Thema Online Video Content um diesen für euch oder euer Unternehmen nutzen zu können! Jeden Donnerstag neu!


No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.